Rechtsanwalt Timo Bönig, LL.M.

 Fachanwalt für IT-Recht in Lehrte

Datenschutzrecht

Wer kennt nicht die E-Mails mit dem Hinweis auf die geänderten Datenschutzregelungen und auf die DSGVO... Vermutlich jeder Internetnutzer und viele Zeitungsleser und Nachrichtengucker sind in der Zeit vor Ende Mai 2018 mit dem Thema Datenschutz mehr oder minder offensiv konfrontiert worden.

Allerdings nicht erst mit dem 25.05.2018, also mit dem direkten Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, ist der Datzenschutz nach Deutschem Recht ein wesentlicher Teil des allgemeinen Persönlichkeitsrechts eines jeden Menschen. Viele haben es jedoch vorher nicht so wirklich "auf dem Schirm gehabt".

 

In Deutschland gelten neben den Regelungen der DSGVO auch noch das Bundesdatenschutzgesetz und eine ganze Menge bereichsspezifischer Gesetze, die den Umgang mit personenbezogenen Daten (die nach Datenschutzrecht geschützt sind) regeln und ihm im Wesentlichen Grenzen setzen, teilweise aber auch explizit Ausnahmen von dem absoluten Schutz bestimmen.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass nach dem Willen des (europäischen) Gesetzgebers jeder Mensch wissen und entscheiden können muss, wer was und zu welchem Zweck über ihn/sie weiß.

 

Ausgehend von diesem Ansatz, hat der einzelne Mensch sehr weitgehende Rechte, über die ich Ihnen gerne einen Überblick gebe und zu deren Durchsetzung ich Ihnen auf Wunsch verhelfe.

Haben Sie Fragen zum Datenschutzrecht? Sprechen Sie mich gerne einfach an. Meine Kontaktdaten finden Sie hier.

Sofern ich Ihnen nicht direkt selbst weiterhelfen kann, überlege ich gerne mit Ihnen gemeinsam, an wen Sie sich ggf. zur Klärung Ihres Anliegens wenden sollten.